Gewinnspiel

Mitmachen… und Karten gewinnen!

Elefanten, Tiger, Clowns & Akrobatik: Der Circus Krone ist nicht nur irgendein Circus. Nein, er ist ein Weltgröße – und dabei daheim in Minga. Was das bedeutet, das könnt ihr live erleben. Ganz einfach, indem ihr bei diesem Gewinnspiel mitmacht.

So funktioniert’s: Nennt mir eine Person, die es eurer Meinung nach verdient, ein „Münchner Gesicht“ genannt zu werden. Also, ein Mensch, der München verbessert, verschönert oder einfach lebenswerter macht – mit kreativen Modedesigns, einzigartigen Architektenprojekten, einem stetigen Lächeln hinter der Einkaufskasse oder eben als München Botschafter. Sagt mir, wer eurer Meinung nach diesen Titel verdient – und als Gegenzug gibt es zwei Freikarten für das Winterprogramm vom Circus Krone.

So wird’s gemacht: Schickt mir euren Vorschlag, inkl. einer Begründung, bis Sonntag, den 13. Januar 2013 um 20:00 Uhr per E-Mail (carstamariamueller@yahoo.de). Oder kommentiert diesen Blog-Eintrag mit dem Namen des potenziellen „Münchner Gesichts“, natürlich mit Erklärung.

Und dann: Die beiden besten Vorschläge – ausgewählt vom „Zuagroast in Minga“-Team – bekommen je zwei Freikarten für den Circus Krone, wobei die Terminwahl euch überlassen ist. Die Tickets schicke ich euch zu und dann dürft ihr eintauchen in die Fantasiewelt des größten Circus Europas.

Viel Glück!


(c) Circus Krone

(c) Circus Krone

(c) Circus Krone

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mitmachen… und Karten gewinnen!

  1. Hi meine Liebe – ich könnte es dir ja auch am Sonntag persönlich sagen, aber wer weiß, ob ich es bis um 20 Uhr zu dir schaffe! Also mein Münchner Gesicht wäre (und die würde ich empfehlen, sogar ganz ohne Kartenanreiz): Yvonne Pouget. Eine der wichtigsten deutschen Tanz-Choreografinnen und Tänzerinnen der Off Scene – aber hauptsächlich nur Insidern bekannt. Jaja, das Leid der Off-Scene-Künstler.

    Was sie besonders macht? Sie ist in ihrem Leben zweimal hintereinander kurz dem Tod von der Schippe gesprungen, hat eine dauerhafte Fußverletztung und tanzt trotzdem weiter. Sie sagt so schöne Sätze wie: Seelen ruhen sich gerne im Schnee aus. Und ist eine begnadete Tänzerin/Performerin – hauptsächlich macht sie Butoh – eine an sich schon superspannende Tanzform, die in Deutschland nicht so sehr bekannt ist.
    Im März macht sie ein Projekt mit dem Deutschen Museum – zum Thema Prothesen und Körper. Und per Mail wirkt sie sehr nett. Hier ist ein Link zu einem Video von ihr:

    Hier ist ihre Homepage:
    http://www.yvonnepouget.de/

    Freue mich schon auf Sonntag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s