Trinken

Damit wird gut sogar noch besser

Meine Liebe zu Bier muss ich nicht immer explizit betonen, oder? Aber dass ich mit dieser Liebe auch noch etwas Liebes tun kann – ja, das ist allemal schreibenswert. Und ihr könnt es auch: Mit dem Quartiermeister.  Denn dieses Bier wird regional hergestellt (in München ist das die Brauerei Gut Forsting) und der Gewinn geht direkt in soziale Projekte, die jedes Quartal wechseln und für die man sich bewerben kann. Toll, oder?

Woher die Initiative kommt? Aus Berlin. Da gibt es einen Verein, der diese Idee zu einem realen Projekt verwandelt hat und langsam verbreitet sie sich in ganz Deutschland.

In München gibt es das Bier in der ganzen Stadt verteilt: In Haidhausen, im Westend… und an all diesen Orten. Und noch dazu kommt: Das Bier schmeckt. In einer kleinen feinen Runde habe ich den Test gemacht. Es ist bayerisch herb. Gut süffig. Und bei angemessener Menge auch katerfrei. Also, probiert es aus.

Mein Fazit: Unbedingt mitmachen. Und wer gleich doppelt gut sein will, darf gern ein paar Bierchen mehr kaufen und mich einladen. Ganz im Sinne des Gut-Mensch-Seins, natürlich.

Der ErfahrungsTipp: Kauft lieber eine Flasche mehr, denn es schmeckt wirklich gut! Und: Für Langsam-Trinker gibt es auch die kleinen Flaschen. Als Mädchenbier, sozusagen,
Die GeldbörsenBelastung: Da die Gastgeberin das Bier besorgt hat, kann ich leider nur folgendes Zitat wiedergeben: „Es ist nicht viel teurer als andere Biere.“
Quartiermeister Bier
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s